RAD 2224 Thomas B1000

elin sakas duo komp 2

Mit Christian Elin und Maruan Sakas haben sich zwei Grenzgänger zu einem besonderen Duo zusammengetan: Beide Musiker sind sowohl im Jazz als auch in der Klassik zu Hause und diese Liebe zur Freiheit der Improvisation sowie zur Klarheit der klassischen Form drückt sich auch in ihren Kompositionen aus. Im Spannungsfeld ­zwischen Klassik, Jazz, Filmmusik, Minimal Music und ethnischen Anklängen stehend, zeichnet das Duo Elin-Sakas in seinen beiden Programmen „Westwind“ und „Some kind of blues“ mit viel Sinn für Klangschönheit eine berührende Musik, deren klanglicher Reiz durch die einzigartige Kombination von Elins Instrumentarium - von den tiefen, dunklen Tönen der Bassklarinette bis hin zum strahlenden Sopransaxophon - noch intensiviert wird.

Das Duo gastiert regelmäßig bei hochrangigen nationalen und internationalen Festivals, Klassik- und Jazzreihen und hat seit seiner Gründung im Jahr 2015 bereits über 50 Konzerte im In- und Ausland gegeben. U.a. waren die beiden Musiker zu Gast beim Jazzfestival Lyon/F, beim ­Internationalen Kammermusikfestival Lago di Garda/I, im Stadt­theater Landsberg, beim Jazzfest München und beim Festival Badia Musica/I.

Im Januar 2017 erschien das von der Fachpresse hoch­gelobte Debüt-Album „Some kind of blues“.

Im Herbst 2018 debütiert das Duo in der Philharmonie Berlin.